DE I ESP

MASSAGE IST NICHT GLEICH MASSAGE

IHRE MASSAGE IN WIEN

In meiner Arbeit stoße ich leider immer wieder auf eine weit verbreitete Unkenntnis darüber, was „Massage“ ist und was die Möglichkeiten der Massage betreffen.

 

Was ist Massage?

 

Massage sind viele verschiedene Behandlungstechniken, die seit jeher in vielen verschiedenen Kulturen traditionell zu Heilzwecken des Körpers durchgeführt wurden und werden.

 

Ich möchte zwei Irrtümer beseitigen. Glauben Sie nicht, dass alles klassische Massage ist oder, dass Massage nur zur Entspannung dient:

  • Die Griffe außerhalb der klassischen Massage sind ganz anders. Und es gibt viele andere Massage - Techniken (Segmentmassage, Bindegewebsmassage, Fußreflexzonen Massage ...).
    • Nur die Griffe der klassischen Massage ähneln der klassischen Massage. Deshalb kann sich eine Massage sehr unterschiedlich anfühlen, je nach Technik, und je nach Anwendungsbereich.
  • Massage ist auch Therapie und Gesundheitsvorsorge.
    • Alle die Techniken, die ich anbiete, sind wirksame manuelle Therapien.

Aber welche Hauptwirkungen hat die Massage?

 

Das Wirkungsfeld beschränkt sich nicht auf den Behandlungsbereich, sondern umfasst den gesamten Organismus und auch die psychische Ebene.

 

1)     Sie wirkt mechanisch auf das Gewebe

  • Löst durch Ablagerungen verursachte Adhäsionen der Gewebsschichten (Verklebungen) und fördert den Abtransport dieser
  • Verbessert die Durchblutung. Als Folge verbessert sie den Stoffwechsel und regt Heilungsprozesse an
  • Normalisiert den Muskeltonus (d.h. die Muskelspannung) und erhöht die Muskelelastizität

2)     Setzt Substanzen wie Hormone und Entzündungsmediatoren frei

  • Die Massage macht wörtlich gesagt glücklich (sagt Ihnen das Wort „Endorphine“ etwas?).

3)     Massage Harmonisiert das vegetative Nervensystem

  • allgemeine Entspannung, Verbesserung des Allgemeinzustandes, Senkung des Blutdrucks ...

4)     Lindert oder hemmt Schmerzen auf verschiedene Weise

  • durch den Gate-Control-Mechanismus, die Freisetzung von Hormonen, die Harmonisierung des vegetativen Nervensystems ...

5)     Wirkt reflektorisch

  • durch die gegenseitige Wechselbeziehung zwischen Haut, Muskel und Organen über den Reflexbogen vom vegetativen Nervensystem kann man funktionelle Organstörungen behandeln

Welche Möglichkeiten bietet die Massage an?

 

In unserer mehr von der Chemie,  und weniger von der Physik ausgeprägten europäischen Gesellschaft (d.h. es werden jede Menge Symptome - v.a. Schmerzen - mit „Pillen“ unterdruckt, anstelle diese Symptome und die Probleme manuell zu lösen) sind die Möglichkeiten der Massage entweder in Vergessenheit geraten oder vollkommen beiseite gelassen, so dass die Menschen nichts mehr davon wissen. 

 

Es ist leider nicht machbar, alle Möglichkeiten der Massage zu präsentieren (und sie sind auch unterschiedlich, je nach Technik), aber es ist doch möglich manche Anwendungsbereiche als Beispiel zu erklären.

Einige Beispiele finden Sie unter „Ihre Beschwerden“,  „Bindegewebsmassage“,  „Fußreflexzonen Massage“,  „Lymphdrainage 

 

Eine individuelle Rücksichtnahme ist mir wichtig!

  • Je nach Patient und Ihrem momentanen Zustand,
  • je nach Problem,
  • je nach Reaktion des Gewebes

werde ich versuchen, Sie mit den geeigneten Methoden der Massage zu behandeln. Was mir noch am Herzen liegt.


Kein Fall gleicht dem anderen. Keine Person reagiert gleich wie eine andere. Und es gibt auch Tagesverfassungen. Das ist mir bei der Behandlung wichtig!

 

E info@massage-delcastillo.at

T +43 (0) 650 803 90 15



Therapie-Standorte

Gesundheitszentrum am Hamerlingpark (Krotenthallergasse 3, 1080 Wien Josefstadt)

Gelenk-Zentrum Hietzing (Lainzerstraße 16, 1130 Wien Hietzing, www.gelenk-zentrum.at)

Nähere Informationen & Anfahrt

 

 

KontaktT +43 (0) 650 803 90 15

info@massage-delcastillo.at